Sotavento


Der Begriff „Sotavento“ bezieht sich auf die unter dem Wind liegenden Inseln. Damit sind Maio, Brava, Fogo, Santiago und die Inselgruppe Ilhèus do Rombo gemeint. Lediglich die letztgenannte Inselgruppe ist unbewohnt.

Der Einfluss der Nordostpassat

Die mit Sotavento bezeichneten Inseln von Kap Verde verlaufen nahezu parallel zur Richtung des Nordostpassats. Sie liegen demnach dort, „wohin der Wind weht“. Diese Lage führt im Vergleich zu den Barlaventos, den dem Wind zugewandten Inseln im Norden, zu leicht abweichenden klimatischen Bedingungen. Ein Blick auf die Jahrestemperaturen verrät zum Beispiel etwas höhere Werte als im Norden. Außerdem fühlt sich die Luft bei den Ilhas des Sotavento schwüler an als auf den Barlaventos.