Wappen von Kap Verde

Wie bei der Kapverdischen Flagge existieren für den Inselstaat seit dessen Gründung zwei Ausformungen des Wappens. Das erste galt von 1975 bis 1992. Daraufhin folgte das Wappen, das bis heute den Staat repräsentiert.

 

Die neue Freiheit

 

Das erste Wappen des unabhängigen Kap Verde entstand im Zusammenhang mit der neuen Flagge anlässlich der Unabhängigkeit, welche die Regierung am 5. Juli 1975 ausrief. Es besteht aus einer roten Scheibe, auf der sich rechts und links eine Maispflanze befindet, darunter ist eine Jakobsmuschel zu erkennen. Die Mitte ziert ein goldener Kreis, in dem die Gegenstände Hacke, offenes Buch und Zahnrad abgebildet sind. Außerdem befindet sich im Zentrum der schwarze Stern. Der schwarze Stern steht für die afrikanische Freiheit. Der Mais sollte auf die damals wichtigste Agrarpflanze verweisen. Die Hacke symbolisierte den Bauern, das Zahnrad die Arbeit und das offene Buch sollte die Intellektuellen verkörpern. Die Muschel stand stellvertretend für das Meer. Innerhalb des goldenen Kreises verlief das damalige Landesmotto in portugiesischer Sprache. Übersetzt lautete es „Einheit, Arbeit, Fortschritt“.

 

Die neue Demokratie

 

Das alte Wappen galt bis 1992, als sich in Kap Verde dank Einführung des Mehrparteiensystems die Demokratie durchsetzte. Das neue Wappen besitzt einen hellblauen Kreis, unten im Kreis befinden drei waagerecht verlaufende Streifen, ebenfalls in Hellblau. Die Mitte des Kreises ziert ein hellblaues Dreieck, das für die Gleichheit steht. Darin befindet sich eine silberne Fackel. Sie symbolisierte die Freiheit. Um das Dreieck herum steht der Staatsname in Portugiesisch. Im oberen Teil des Wappens befindet sich eine Lot für die Gerechtigkeit, auf der rechten und linken Seite stehen insgesamt zehn Sterne, welche die Inseln von Kap Verde repräsentieren. Die untere Begrenzung bilden zwei Palmwedel und drei Glieder einer Kette. Die Palmwedel stehen für den Sieg, die Kettenglieder für den Zusammenhalt.